Über Mich

 

Seit meiner Kindheit ist Malen für mich der Ausdruck, Eindrücke und Stimmungen in eigenen Bildern wieder zu geben. Nach meiner Schulzeit musste ich mich aber zunächst um die Berufsfindung kümmern und hatte leider keine Zeit mehr für mein Hobby. Zu mehr, als ein paar Kurse an der Volkshochschule zu besuchen und Bücher über Malerei zu lesen, langte die Zeit vielfach nicht. Nach Kindern und Jobwechsel habe ich seit 3 Jahren endlich wieder Zeit, mich verstärkt der Malerei und Fotografie zu widmen.

 

Das Malen bietet für mich die Möglichkeit, vom Alltag in eine andere Welt einzutauchen und dabei auch noch etwas zu erschaffen, denn mein Beruf (Diplom- Volkswirtin und jetzt überwiegend als Ausbildern für psychisch erkrankte Jugendliche tätig) weicht komplett von einer kreativen Tätigkeit ab. Ab Oktober 2016 starte ich nochmal als Studentin durch und werde mein Hobby mit einem Studienfach (Kunstanaloges Coaching) verbinden. Darauf freue ich mich schon sehr.

 

Mein Grundwissen habe ich aus der Schule und mir im weiteren Verlauf autodidaktisch angeeignet.

 

Um neue Techniken zu erlernen und mein Wissen aufzufrischen nehme ich seit einiger Zeit Unterricht bei Ulrike Maas (www.malschule-maas.de), Künstlerin hier in der Region.

 

Oft sind meine Fotografien die Grundlage für meine Bilder, aber spontan zeichne ich auch aus der Fantasie heraus.

 

Einmal im Jahr besuche einen Malworkshop in der Kirche. Dieser ist immer besonders spannend, da man nie weiß, welches Thema bearbeitet wird und mit welchen Materialien. Es ist immer wieder faszinierend, welche Aura eine Kirche ausstrahlt und damit wohl auch einen Einfluss auf die Kreativität ausübt. (Bilder mit religiösem Hintergrund).

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© CH Badura